MyOwnMusic

Metal  Magazin

19 Fragen an Islay

Islay
19 Fragen an Islay

Mit zu meinen Favorites dieses Jahr gehören Islay. Aufmerksam geworden bin ich auf die Band durch ihren Song Jura, der mich so begeistert hat, dass ich mir das gesamte aktuelle Album habe in die USA schicken lassen. Die CD bietet Death Metal vom Feinsten, mit Einflüssen von Deathcore und Black Metal, immer wieder aber auch toll eingewobenen Melodien. Klar also, dass ich die whiskyaffinen Emsländer für unsere Adventsaktion um ein Interview bitten musste. Neben unseren zehn “Standard-Fragen” haben mich noch einige weitere Dinge interessiert, wie beispielsweise das Rätsel der kryptischen Namen der Stücke auf der aktuellen CD. Und wir erfahren auch, welcher Song des Albums am weihnachtskompatibelsten ist. Wer noch dringend nach einer Weihnachtsgeschenkidee sucht, wird hier fündig und die Jungs verraten uns auch, wo wir ihren Release bestellen können. Hier ihre Antworten auf unsere Fragen:

 

1. Warum braucht Ihr Musik?

Weil Musik einfach alles ist. Es gibt nichts, was besser deine Gefühlswelt beschreiben kann als Musik. Außerdem ist es doch super, dass Musik eine Droge sein kann und trotzdem legal ist.


2. Welchen Song sollten sich die Besucher Eurer Artistpage unbedingt anhören?

Jura und Laphroaig


3. Was bedeutet MyOwnMusic für Euch?

MyOwnMusic ist eine Möglichkeit, seine Musik gezielt einem Publikum zu zeigen, welches auch speziell an der Musik interessiert ist. Anders als bei großen Community-Seiten wie Facebook usw. geht es hier rein um die Musik und die Kommentare, Statistiken und Charts sind eine geniale Chance Feedback zu bekommen.


4. Wovon werdet Ihr am meisten beeinflusst?

Jeder bringt seine eigenen Einflüsse in die Musik mit ein. Hauptsächlicher Einfluss ist jedoch jegliche Art von Deathmetal, sei es jetzt Oldschool als auch modernere Ausprägungen. Dabei legen wir aber nicht die Scheuklappen an, sondern lassen uns darüber hinaus auch von allen möglichen anderen Stilrichtungen im Metal beeinflussen. Spezielle Bands gibt es da jetzt nicht.


5. Welches Equipment benutzt Ihr?

Unsere Gitarristen nutzen einen Hughes & Kettner Triamp und einen Mesa Boogie Dual Rectifier. Als Gitarre nutzt unser Lead-Gitarrist eine Jackson RR24, unser zweiter Gitarrist und Hauptsongwriter hat sich eine eigene Gitarre von einem Freund von uns anfertigen lassen, also ein wirkliches Unikat. Ich als Bassist nutze einen Warwick Quad IV und einen LTD B1005 Bass. Was unser Dummer nutzt kann ich dir gar nicht sagen, auf jeden Fall spielt er immer live mit 2 E-Drum Basspads. Für unsere Samples nutzen wir einen Laptop und unser Sänger benutzt gar nichts, außer vielleicht mal einen Whisky.


6. Mit wem würdet Ihr gerne mal zusammenarbeiten?

Definitiv Devin Townsend. Da kann ich wohl für den Großteil der Band sprechen. Er ist einfach ein unglaubliches Universalgenie.


7. Wie lautet Euer Motto?

Haben wir nicht.


8. Was sind Eure All-Time-Top 10?

Boah.. schwere Frage bei 5 Leuten. Die werde ich mal alleine beantworten. Da ich mich nicht auf Songs beschränken mag (das wäre zu schwer) sag ich dir meine All-Time Top 10 Alben:

1. Judas Priest – Painkiller

2. DIO – Holy Diver

3. Exodus - The Atrocity Exhibition – Exhibit A

4. At the Gates – Slaughter of the soul

5. 3 Inches of Blood - Advance and Vanquish

6. Primodrial – To the nameless dead

7. Devin Townsend – Terria

8. Metallica – Master of Puppets

9. Misery Index – Heirs to Thievery

10. Naglfar – Pariah

Habe da jetzt bestimmt einige verwechselt. Aber das wechselt bis auf die ganz oberen Positionen doch schon mal häufiger. Dafür kommen einfach ständig zu viele neue gute Alben raus und man entdeckt auch immer wieder ganz neue Sachen, die einen umhauen.


9. Was mögt Ihr absolut nicht?

Wenn Whisky verschüttet wird und jemand guten Whisky mit irgendetwas anderem wie z.B. Cola mischt. Das geht mal absolut gar nicht!


10. Was ist Euer Geheimtipp hier bei MyOwnMusic?

Ihr solltet euch auf jeden Fall mal The Splatter and Gore Department und Home Reared Meat anhören!

 

Hier die Zusatzfragen:

Ihr habt seit 2012 ein neues Album draußen. Was ist der Titel und wie lange hat das Recording dafür gedauert?

Genau, rausgekommen ist das Album am 17.08.2012. Es ist selbstbetitelt, heißt somit also auch ISLAY. Die Aufnahmen haben sich über 5 Monate hingezogen, da wir Gitarren und Bass bei unserm Gitarristen zu Hause aufgenommen und danach erst im Studio gereampt haben. Drums und Gesang wurden dann im Studio aufgenommen. Zum Mastern haben wir die Tracks Andy Classen geschickt.


Wo ist das Album aufgenommen worden?

Das Album hat ein Freund von uns in seinem semi-professionellen Studio aufgenommen.


Wo kann man das Album erwerben?

Zu Kaufen gibt es das Album an den üblichen Stellen im Netz (Amazon, EMP usw.) oder über unsern Online-Shop auf www.islaymetal.com, wo ihr auch noch andere wunderschöne Sachen von uns bekommen könnt.


Manche der Songnamen auf dem Album klingen bekannt und scheinen Whiskysorten zu sein. Manche habe ich noch nie gehoert. Ich frage mich, was steckt da dahinter? Drehen sich die Lyrics auch um Whisky? Schreibt ihr jeden Song im Rausch einer besonderen Marke und benennt dann den Track danach? ;-)

Es sind tatsächliche alle Songs nach Whisky-Marken benannt. Auch unser Bandname ISLAY passt da rein, es handelt sich hierbei um eine schottische Insel, welche als eigene Whiskyregion gilt. Die Songs haben vom Text her allerdings wenig mit Whisky zu tun. Lediglich bei Glenfiddich wird das Klischee bedient. Ansonsten werden alle möglichen Themen behandelt, von Horrorfilmen, Sozialkritik bis zum Beispiel einem Song, der sich gegen Selbstmord ausspricht. Wir plädieren außerdem dazu, Whisky zu genießen. Es geht beim Trinken dabei nicht um das sinnlose Besäufnis, sondern um den Genuss an dem Getränk. Da sind wir uns als Band sehr einig und aufgrund deshalb passt auch das Whiskythema so gut.


Mein persönlicher Favorite-Track auf dem Album ist Jura. Was ist Eurer? Welcher Song kommt live bei Euren Fans besonders gut an?

Jura finde ich persönlich schon genial. Ist auch grundsätzlich immer der letzte Song unseres Sets. Was gut ankommt, besonders live ist, ist Glenfiddich. Ich persönlich mag am liebsten Glenkinchie, ist unser „Techno-Song“….


Wieviele Alben habt ihr insgesamt bisher aufgenommen?

ISLAY ist bisher unser erstes Album.


Wie lange spielt ihr schon in der jetzigen Formation?

Diese Formation besteht noch komplett aus den Gründungsmitgliedern, unterwegs sind wir zusammen seit Ende 2009 / Anfang 2010, also noch nicht so wirklich lange.


Was sind Eure Zukunftspläne?

Für das nächste Jahr ist erst einmal der Nachfolger unseres Debüts geplant. Songwriting ist fast abgeschlossen, jetzt geht es an die Feinheiten und danach an Aufnehmen. Werde das dieses Mal aber in einem größeren Studio machen. Ansonsten planen wir für das nächste Jahr eine kleine 1-2 wöchige Tour und eventuell ein paar Festivalgigs auf kleineren Festivals. Den Rest lassen wir einfach auf uns zukommen.


Und nun die obligative Weihnachtsfrage: Das Christkind bittet euch einen Track von eurer Setlist an der Krippe zu spielen. Welcher Track ist besonders geeignet und warum?

Definitiv Jura, Textzeile dazu: Das Menschenskind wird abgeschafft, durch nukleare Waffenkraft….


Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit für das Interview genommen habt. Und ich wette, das Christkind wird begeistert sein! Ich bin es auf jeden Fall. Für die Metalfans hier bei MyOwnMusic: Hört bei Islay rein. Es lohnt sich!

 

_______________________________

In eigener Sache:



Kommentare

Marvin Abraham
Marvin Abraham December 2013
Die Antwort auf Frage 9 ist ja mal sowas von typisch Metal-Head! ^^


von  stampeed am 28.12.2013
Aufrufe  7616



Anzeige


Weitere interessante Artikel