Samur Wilkenset

Samur Wilkenset


<center>
<iframe src="http://www.vvsdesign.de/applets/doriangray/lysefjord.htm" width="600" marginwidth="0" height="480" marginheight="0" align="top" scrolling="no" frameborder="0" hspace="0" vspace="0" allowtransparency="true"></iframe>
</center>


Was gibt es über mich zu berichten? Ich bin Jahrgang 86, habe ziemlich früh angefangen zu musizieren und spiele schon lange Klavier(mehr oder weniger intensiv).
In der Zwischenzeit(ca.1999) kam ich über eine Uraltversion eines Magix-Musik-makers meines Nachbars zum erstenmal mit dem Musikmachen am Computer in Verbindung. Darauf folgten dann zunächst "House of Music" und die ganzen Billigprodukte von Magix, wie der "Technomaker" oder "Musik Maker 7". Existierende Verbrechen jener Zeit bleiben wohlverwahrt auf meiner Festplatte, damit ich mich immer wieder daran erinnern kann, wie klein ich angefangen habe...
Letztendlich stieß ich auf Cubase SX und was zunächst noch wichtiger war: Reason!! Da mir der Aufbau und die Notation bei Cubase eher zusagt hat (und ich daran auch schon gewöhnt war), nahm ich diese darin vor, verwendete aber für gewöhnlich hauptsächlich Reason-Instrumente (bis auf den Beat, Klavier etc.). Das war die Zeit, während der ich mich hauptsächlich mit elektronischer Musik beschäftigt habe.
Seit Ende 2007 kann ich eine EWQLSO(East West Quantum Leap Symponic Orchestra) Gold Bundle Version mein Eigen nennen, weshalb Reason für mich immer mehr in den Hintergrund gerückt ist. Mich hat einfach das Soundtrackfieber gepackt und seither beschäftige ich mich in der Produktion auch mit nichts anderem mehr (auch weil ich weiß, dass es bei der elektronischen Musik sehr viele Leute gibt, die es technisch besser drauf haben als ich - und bei dieser Musik ist das ein ganz wichtiger Aspekt!). Wenn überhaupt, verwende ich Reason deshalb nur noch für Pads, Percussion oder bestimmte Effekte.
Ende 2008 kam dann noch die Ethno World 4 von Native Instruments hinzu, die nun auch sehr regen Einsatz findet (z.b. in "Reise zum Grat der Welt").

In den letzen Jahren hat sich mein Stil und mein Musikgeschmack sehr verändert. Habe ich vor ca. zwei bis drei Jahren, in meiner Freizeit meist Progressive- und Uplifting-Trance gehört - zuweilen auch mal Chillout, Psytrance oder Progr. House -, bin ich nun bei der orchestralen Filmmusik gelandet! Ob Hollywood, europäische oder asiatische Sountracks, in diesem Genre habe ich meine große Liebe zur Musik neu entdeckt - ob es jetzt klavierbetonte Stücke sind wie sie beispielsweise Yann Tiersen komponiert oder kolossale Musik ala Hans Zimmer oder Klaus Badelt!

Da ich auch zur Klassischen Musik tendiere, diese sehr gerne höre und auch selbst spiele, hat das ebenfalls ein wenig Einfluss auf meine Musik.

Meine Vorbilder oder Favoriten in Sachen Musik:

Electro (größtenteils ältere Sachen, weil ich hier nicht mehr so ganz auf dem laufenden bin):
System F(Spaceman!), Mike Foyle(Space-guitar*gänsehaut*, Shipwrecked, Pandora), Gabriel&Dresden(Motorcycle), Carl B(All Day!!), Airbase(Escape!), Andy Moor, Hydroid, DJ Shah, Markus Schulz...... und noch viele mehr, die ich im Augenblick wohl mal wieder vergessen habe...

Soundtrack: Hollywood Filmemusiker: Hans Zimmer, Klaus Badelt, John Williams, Ilan Eshkeri(Stardust), Craig Armstrong und wie sie alle heißen mögen...
sonstige Soundtracks: Yuki Kajiura (unter anderem Musik für die Anime-Serien: Noir, Madlex, My-Hime etc.) Eine absolute Empfehlung für alle die Klavierstücke, Geigentöne und einen Mischmasch aus Klassik/Elektro/Rock/Pop/Trance/Dance/Chillout mögen.
Takanashi Yasuharu (unter anderem Soundtrack zu "Toward the Terra")
Yann Tiersen (La Valse D'Amélie)
Ludovico Einaudi (Primavera, Le Onde, Divenire....)
George Winston
Yuhki Kuramoto

Lieblingskomponisten Klassik(in etwa dieser Reihenfolge nach meinen einzelnen Lieblingsstücken geordnet, denn um die Komponisten als Solche zu bewerten kenne ich mich nicht genügend aus): Chopin (Nocturne Cis-Moll, Fantasie Impromptu, Nocturne in Es-Dur, etc.), Beethoven (Für Elise, Mondscheinsonate etc....), Liszt (La Campanella), Händel, Bach und Mendelsohn

Sonstige Interessen: Lesen, PC(Spiele), Schach(wenn ich mal gleich starke/schwache Gegenspieler finde), Zeichnen (wenn ich mal irgendwann wieder die Zeit dafür finde)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zu meinen Bewertungen die ich schreibe:
Ich bewerte grundsätzlich nur Songs die mir gefallen, oder bei denen ich Potenzial nach oben sehe.

5 Sterne: Gibt es für alles, von dem ich Begeistert bin und/oder das mich von der Soundqualität und Komposition überzeugt.
4 Sterne: der Song ist gut aber es stören mich ein paar Kleinigkeiten, die noch verbessert werden können.
3 Sterne: Das Potenzial für einen guten Track ist vorhanden aber er gehört nochmal gründlich überarbeitet.
2 Sterne: Gebe ich so gut wie nie, es sei denn ich bemerke einen Regelverstoß.
1Stern: Gebe ich nie, da ignoriere ich den Track besser ganz, bevor ich mich zu sowas hinreißen lasse.


Album: Soundtracks

Soundtracks

Hier kommen meine aktuellen Kompositionen und Soundtracks rein.

Album: Neue Tracks

Neue Tracks

Hier sind meine aktuellsten Produktionen aus dem Elektro/Trance-Genre zu finden.
01.
Empfehlung am 10.04.2007
9:18 Min
02.
Empfehlung am 12.12.2006
8:28 Min

Album: Remixe

Remixe

Hier kommen meine Remixe von anderen Künstlern rein...

Album: Alte Tracks

Alte Tracks

Hier sind ältere Produktionen von mir zu finden.
01.
Empfehlung am 03.05.2011
7:56 Min
02.
Empfehlung am 11.01.2008
Dark Sky
Trance - Juni 2007
7:16 Min
Aufrufe 36981 mal aufgerufen
Hörzeit 939:34:00 Stunden angehört    Klicks 146869 mal angehört


Account melden