Sacrifice Party

Max, Fill, TheUnofficialDisguisedNewDude, Willi
Deutschland Wuppertal

Lass mal hören!

Sacrifice Party


Wie? Noch eine Band? Schublade?
Was geschieht, wenn in einem staubigen Proberaum Geschichten erzählt werden...
Fernab der Gewohnheit und der Oberfläche wird der Geist entfesselt, rauh, harmonisch, melancholisch und durchströmt.
Vier Individuen. Musik.


Bio
SACRIFICE PARTY wurde im Dezember 2003 von Max Amtmann (Git/Vox) und Felix Schwertfeger (Bass) in Wuppertal gegründet. Nach drei Jahren Stagnation und einigen Besetzungswechseln stieß Ostern 2007 Patrick Nau (Drums) zur Band hinzu. Es folgten einige Konzerte und ein zweiter Platz beim Youth-Rock-Festival in Duisburg. Es wurden außerdem Studioaufnahmen in der Schule für Tontechnik in Langerfeld gemacht, von denen sich die Jungs allerdings mehr versprochen hatten. Aufgrund von Differenzen zwischen den Bandmitgliedern stieg kurz nach dem Auftritt beim Schülerrock-Festival Bassist Felix aus. Philipp Winkler erweiterte die Band um eine zweite Gitarre und Background-Gesang, nach kurzer Zeit folgte der neue Bassist Willi Steffler.

Mit diesem Line-Up war SACRIFICE PARTY komplett, bis im September 2008 der letzte Auftritt mit Schlagzeuger Patrick Nau stattfand, der daraufhin aufgrund persönlicher und musikalischer Differenzen die Band verlassen musste. Er ist noch auf den Demoaufnahmen zu hören.

Ein neuer Drummer ist schon gefunden, wird aber erst Anfang 2009 enthüllt werden.

Daher widmen sich die Jungs nach wie vor völlig ihrer Musik, die sich am ehesten als Alternative Rock beschreiben lässt und geprägt ist vom Wechsel zwischen heftigen und sanften Gitarren, aggressivem und einfühlsamem Gesang, gefühlvollen und abgedrehten Soli und einer stets groovenden, punktgenauen Rhythmusgruppe.


Single: Such As War

Such As War

Die Demo...3 Stücke.
01.
Empfehlung am 14.02.2010
3:52 Min
02.
Empfehlung am 13.04.2010
4:38 Min
Aufrufe 13770 mal aufgerufen
Hörzeit 176:25:10 Stunden angehört    Klicks 27391 mal angehört


Account melden