Sell The Tab

Sell The Tab


Sell The Tab sucht, versucht zu verstehen und zu erklären.


Single: Op Jück in Weiß

Op Jück in Weiß

"Op Jück in Weiß" handelt von einem Sonntag im Sommer mit Christine und Kaspar.
Der Ort des Geschehens war Köln-Weiß am Rhein.

Wir haben uns einen Rucksack gepackt, der mit Sandwiches, Krabben, Obst und anderen schönen grünen Sachen gefüllt war. Ab in den Zug und los. Mein Fieldrecorder war stets aufnahmebereit. An einem Jugendcenter spielte eine Jazz Band ruhige Nummern, wobei der Drummer nur Snare und Ride Becken nutzte. Leute saßen draußen und tranken ihr Kölsch. Kindern tollten umher, eins ließ seinen Heulschlauch tönen, und der Rhein war immer anwesend. Wir waren alles andere als nüchtern und hatten viel Spaß, auch wenn das Erlebnis mehr einem traumähnlichen Zustand glich.

Ich bin sehr erfreut, dass ich noch einen sehr begabten Musiker dazu einladen konnte, der die seichte Jazz Atmo unterstützen konnte. Es ist kein geringerer als Art Lip mit seiner Trompete.
Vielen lieben Dank, Art! Du bist ein großer Musiker!

Genutzte Instrumente: Art Lip Trompete, Native Instruments Kore Player Standing Jazz Bass, Native Instruments Electric Piano, Kontakt Sax, IK Multimedia Sample Tank, Novation Launchpad, Fieldrecordings

Cheers

Album: Rock Will Pop Itself

Rock Will Pop Itself

Die ersten Aufnahmen begannen Frühling 2014.
Sie waren von Entscheidungsfreudigkeit geprägt. Beruflich veränderte sich viel, was uns emotional entscheidend weiter prägte. Christine meinte, bunt wäre auch mal schön, anstatt schwarz/weiß. Und überhaupt wurde mir von vielen Freunden hier gesagt, sie möchten mich gerne in einem konstanteren positiven "Zustand" erleben. Lassen wir die Sonne ein wenig mehr rein!

Ist musikalisch ein wenig schwierig, da ich immens vom Dark Wave/Post Punk beeinflusst wurde. Und von der Grundeinstellung möchte ich mir erstmal selber gefallen. Aber nicht nur Christine hat viel Input gegeben. Aktiv dabei war bisher Achim alias Mindmovie bei 2 Stücken, wobei er meine Rohfassung von "Auf kein Wort" vollkommen neu aufnahm (Drums, Bass, Gitarren, Piano...), Instrumental + Vox mischte und das Master erstellte. Dadurch hat er das Stück stark nach vorne gebracht. Er hat kurzerhand eine Instrumental Version eingespielt, welche er unter seinem Account veröffentlicht hat. Für Deine stetig leidenschaftliche Arbeit hier nochmals ein ganz fettes Danke!
Da die LP bisher bei 6 Stücken ist, hoffe ich natürlich noch auf Zuwachs. :-)
Eins ist in Planung, aber da geschieht im Moment nichts. ;-)

Grüße gehen raus an Kai (Dark Infarkt), Ines (IBIS), Sandra (Angel VS Devil), Kevin (Kevin S.), Martin (Spidermusic), Stathi (Stathi), Micha (ZWEXX) und Julian (JULIΛN), die sich mit Rezis, Nachrichten, Telefonanrufen und anderen Dingen beteiligten.
Das hat meine Hörgewohnheiten stark beeinflusst. Viele alte Scheiben laufen seid dem. Fab 4, Bolan, Lynne, Nicks, melodischer Punk und Roots Reggae. Neben Hip Hop und Electronica. Booka Shade!
Ich habe das Dunkle auf jeden Fall stark ausgeklammert, wobei es immer wieder durchscheint. Ganz ohne Massive Attack ist echt schwierig. ;-)

Alles Gute für Euch!
Dirke
:-)
01.
3:50 Min
02.
4:33 Min
03.
4:49 Min
04.
5:32 Min

Album: Corners EP

Corners EP

Die ersten Sessions zur Corners EP begannen Mitte 2012, wobei die ersten Songs 2013 fertig gestellt wurden. Hier hat sich sofort abgezeichnet, dass ich an mehreren Songs gleichzeitig arbeite.
Erkenne mein Dasein/Behind the third corner/Corners, The way your choose is mine, Wake up und Sweet Death in Space, wobei dieser Song gar nicht in die Sessions eingebunden war, sondern als Track für Andi's "Ambient Wave" Contest gedacht war, und Outside, I und These day. Die letzten 3 kamen Anfang 2014 raus.

Die Musik zu der Zeit war sehr stark durch das Thema Krankheit geprägt. Sei es in persönlicher oder beruflicher Hinsicht. Darum haben wir die EP auch Christine's Vater gewidmet, der 2012 verstorben ist.
Das Gefühl der Ablehnung unserer Gesellschaft gegenüber wurde dabei durch Themen wie Macht, Korruptheit, Isolation, Ausbeutung und Diktatur immer mehr zum wichtigen Schlachtplatz.
Musikalisch ist die EP zur Hälfte Instrumental, wobei hier mehr das Ambient und Experimental Genre einfloss.

Die Elefanten laufen mit dir!
Klaus Pomper (18.10.1933 - 12.03.2012)

Mitmusiker:

Tomcats Heaven (Gitarre)

59minutes (Gitarre)

Ein lieber Dank geht noch an Mindmovie und Zwexx raus, die mir bei dem Stück "The way you choose is mine" äußerst aktiv zur Seite standen.
01.
3:28 Min
03.
Corners
Ambient - August 2016
4:37 Min
04.
5:25 Min
05.
Wake up
Electro - August 2016
5:03 Min
06.
4:06 Min
07.
6:21 Min
08.
I
Psychedelic - August 2016
5:53 Min

Album: Between Crushing Stones

Between Crushing Stones

Dieses Album entstand zwischen 2009 und 2011.
Insbesondere das Dark Wave Genre wurde gehuldigt.
Zwischen trippigen Beats und psychedelischen Klang Umgebungen sind hier und da auch experimentelle Töne zu hören.

Mitmusiker:

Christian Elfroth (Gitarre, Vox)

Christine Schmidt (Vox, Theremin Vst)

Tomcats Heaven(Gitarre, Synths)

http://www.myownmusic.de/tomcats-heaven/

Dark Infarkt (Vox, Synths)

http://www.myownmusic.de/DARK_INFARKT/

Vielen Dank noch an die Leute, die mir helfend zur Seite standen und mit denen ich zu der Zeit musikalisch in Verbindung stand.
Grüße gehen raus an kellaa zwo, LL11, Shin, Drowned In Trance, Disturbia, Clipnotic, JULIΛN, Jens Ladwig und Miss Meta.
01.
3:18 Min
02.
5:09 Min
03.
4:16 Min
05.
Crefeld
Experimental - Juli 2016
3:46 Min
06.
Empfehlung am 22.07.2016
4:10 Min
07.
4:32 Min
08.
5:20 Min
09.
5:06 Min
10.
3:18 Min
12.
5:00 Min
13.
8:22 Min
14.
4:20 Min

Projekte: Songs, an denen ich mitgewirkt habe...

Aufrufe 59678 mal aufgerufen
Hörzeit 42:53:27 Stunden angehört    Klicks 14901 mal angehört


Account melden