Frag nicht,
mach's fertig,
und es ist gut!
Frägst du,
weiß jeder was einzuwenden,
der im Ernst und der im Spaß,
du aber stehst mit verdrossenen Händen,
zweifelnd, mißgestimmt und blaß ...
und beginnst zu ändern ...
aber die erste
Freude ist weg
und ihr heiliger Mut ...
Frag nicht,
mach's fertig,
und es ist gut!

(Flaischlen, Cäsar)

in diesem Sinne: