MyOwnMusic
the nihilists
"Die Zuchthäuser der Beliebigkeit werden eingerissen um auf ihren Trümmern freiheitsliebende Gewächse von neuartiger Schönheit wachsen zu lassen"

Die Nihilists machen Musik zwischen Hardcore und Post-Rock und das at it’s best. Irgendwo einzuordnen zwischen, über, unter, auf und neben Bands wie Yage, At the drive-in oder Ten grand. Soviel ist immerhin klar. Danach aber auch nicht mehr viel. Denn allzu leicht wollen die Vier es einem und vor allem sich selbst nicht machen. Ihre Musik mutet einer nicht zu lösenden Gleichung an. Auf der einen Seite stehen Songstrukturen die von der Komplexität höchst-systematischer Anordnung zeugen und an entrückte Professorenarbeit in Laboratorien erinnert. Hingegen befinden sich auf der anderen Seite spontane Emotionsgewitter, die mehr tiefpsychologischen Eruptionen denn Kalkül gleichen. Das Ergebnis dieser Gegenüberstellung ist ein eigenständiger Stil, bei dem fast alles passieren kann und sich nichts wiederholt. So haben manche Songs einen straight-rockigen Einschlag, andere wiederum sind tragend-sphärisch geladen und einige entpuppen sich als primär völlig verquere Ungeheuer. Die einzige Gesetzmäßigkeit: Kein Song unter fünf Minuten. Symphonien!!!

Dass diese Mischung auf das Beste funktioniert, konnten die Braunschweiger Jugendfreunde seit der Gründung 2003 bereits bei zwei Club-Touren und insgesamt über achtzig schweißtreibenden Live-Shows in ganz Deutschland und Österreich beweisen. Dabei sind die bedingungslosen Seelenstrips das Ego der Nihilists. Völlige Verausgabung bis zum letzten Schweißtropfen. Vier beeindruckende Charaktere mit ihren Instrumenten, die über die Synergien des detaillierten Zusammenspiels funktionieren. Ein Gesangsduo, das von der Bühne ein Schreigewitter loslässt, und dabei mit ihren Gitarren feingliedrige Riffs in ein breites Soundgewand einhüllt. Das Fundament dieser energiegeladenen Shows liefern die brachial-wütenden Drums unterstützt und ausgemalt von einem tragenden und zugleich treibenden Bass. Beeindruckend!!!

Mit ihrer unkonventionellen Art Musik zu machen, treffen die Nihilists immer wieder auf Unverständnis. So auch vor einigen Jahren, als es nach einer Einladung von MTV zum Eklat kam. Man fühlte sich danach durchaus bestätigt an einem hohen Grad an Egozentrik festzuhalten. Keine Werte und Normen und auch keine feste Moral. Gerade mal soviel Anstand wie die Musikgesellschaft verlangt. Texte, die sich mit dem Abgrund der Menschlichkeit beschäftigen. Nihilists!!!


Album: Split LP / CD "Finis"


Split LP / CD "Finis"

Split LP / CD mit Kenzari´s middle kata. clear vinyl limited to 222 pieces! order now at http://www.millipederecords.de
01.
the noose
Alternative Rock - December 2007
7:28 Min

Album: ST / EP


ST / EP

recorded sep.06; limited to 100 pieces (digipack)
runtime: 25 minutes
tracks: 4
01.
Empfehlung am 01.04.2007
3:56 Min
Aufrufe 9493 mal aufgerufen
Hörzeit 87:19:58 Stunden angehört    Klicks 15093 mal angehört


Account melden