silent gale, das sind:

Jörg Rosenkranz: words and music, guitars, keyboards, e - piano, synthesizer, drums
Claudia Weber: vocals, keyboards
Stefan Weber: guitars, bass, drums, programming

Gäste:
Thomas Nickisch: guitars (eigener MOM-Account)
Bernd Strohfeldt: guitars, bass (in memoriam)
Hans Otter: bass
Jan Rase: tenor sax; bansuriflute; guitar
Petra Kleinke: backing vocals on WHALE TIDINGS
Post production, mastering: Jörg Surrey, surrealissounds Berlin / Jan Rase

Im August 2015 verstarb unser Freund Bernd Strohfeldt. Viel zu früh. Wir sind sehr traurig.

Die Songs wurden zwischen 1997 und 2011 von Jörg geschrieben. Ausnahmen stellen HUSH, SAD PROFOUNDNESS und HAVE MERCY ON ME dar, die Jörg und Hans gemeinsam komponierten. Die Vokalharmonien stammen ausschließlich von Claudia. Aufgenommen wurden die Tracks in "Handarbeit" bei Stefan. 4 davon wurden von Jörg Surrey in dessen Tonstudio in Berlin gemastert, alle anderen von Jan Rase.

Wir freuen uns sehr, Jan Rase, Thomas Nickisch und Bernd Strohfeldt als Gastmusiker in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Jan spielte früher u.a. in der berliner Avangarderockband LUCHTEN und ist ein wirklich großartiger Vollprofimusiker und Multiinstrumentalist.
Bernd ist ein wunderbarer Gitarrist und war Mitglied in diversen berliner Bands.
Thomas Nickisch ist für uns der "Meister aller Klassen" an der E-Gitarre. Thomas hat einen eigenen MOM-Account.

Wir sind stilistisch nicht festgelegt. Es geht uns nicht um musikalische Privilegien und geheiligte Traditionen, sondern ausschließlich um die Vermittlung von Gefühlen und Atmosphären. Techniken und Ausdrucksbereiche sind somit stets gezielt eingesetzte Mittel zum Zweck, d.h., dass wir von Folk (HOW TIME FLIES) über Rock (FRICTIONS), Pop (EMPTY HOUSE) bis Ambient (SAD SATIE) (fast) alles spielen.
Beeinflußt wurde unsere Musik hauptsächlich von den späten 60ern und 70ern mit Bands wie CSN&Y, PENTANGLE, STEELEYE SPAN, LINDISFARNE, THE BYRDS, DELANEY & BONNIE, STEELY DAN und vielen anderen mehr.

Viele unserer Songs sind sehr persönlicher Natur und erzählen von wichtigen Lebensereignissen.
Wir wünschen euch viel Spaß mit unserer Musik. Eure silent gale.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren MOM Freunden und Musikerkollegen, die uns mit ihrem Rat zur Seite standen und stehen: THOMAS NICKISCH, KAPALUNA, OPTINOPTIKUM, META, MEL, ROBERT LINDL, MARIJANH, 32 ELEMENTS, PSYCHOHONDER, SYNTONIC, NELLA AGNES, JaYel, HUNGRIGE GEISTER, marquette, JOKEMUSIK u.v.a. .
Wir bedauern sehr, dass unsere MOM-Freunde von MEL (IGHUJANA) ihren Account 2009 löschten. Auch das Ausscheiden von Michael Jarosch war für uns sehr schmerzlich.Wir wünschen ihnen auch weiterhin viel Erfolg auf ihrem musikalischen Weg.

Thanks to: Grainne Stark (my beloved godchild), Jane Stark, Dieter Stark (the seeker), Andi Ahmed (greetings to London), Andi Goebel, Thomas Brown, Thomas Loefke, Heiko Baumbach, Josey and Heidi.
This projekt could not have happened without the unwavering support of our families.

Für Technikinteressierte: Aufnahme mit Cubase 4, Yamaha Mischer 01v mit ADAT-verbindung, UAD-1 Effekt-PCI-Karte, diverse Plug ins, haupts. Native Instruments Komplete 4.

PS: Es waren einmal zwei Freunde, die DEJA VU von CSN&Y rauf und runter hörten. Daraufhin beschlossen sie, selbst Musik zu machen. Sie nannten sich viel später TwoOfAKind und verwirklichten ihren Traum. Freunde sind sie bis auf den heutigen Tag, Musik machen sie leider momentan nicht mehr zusammen. Fast alle silent gale Songs sind während dieser Zeit entstanden. Die "Urquelle" von silent gale ist hier aber auch unter TwoOfAKind vertreten......