MyOwnMusic

Pop  Magazin

We Dance - EP zum kostenlosen Download

HEY HEY
We Dance - EP zum kostenlosen Download

Ehemals unter dem Namen Joe di fosta unterwegs, machte die Band nach vielen Jahren Pause mit neuem Drummer als HEY HEY wieder Musik. Mit einigen alten und neuen Songs ging es los auf die Bühne. Leider war nach 2 Auftritten aus zeitlichen und familiären Gründen wieder Schluss.

Da die Musik sie aber nie völlig los ließ, konnten sie gar nicht anders, als irgendwann ihre vielen Ideen in neue Songs umzusetzen, um dann endlich wieder auf die Bühne zu gehen, um zu spielen. Zum Plan gehörte auch, die neuen Songs vernüftig zur Aufnahme zu bringen.

Nach 2 Jahren sind sie nun mit Ihrer neuen EP We Dance am Start und hatten bereits Liveauftritte am 16. Juni in Eschweiler und am 13. Juli in Aachen.

 

HEY HEY, das sind:

  • Andi Schwartz: Gesang, Gitarre, Orgel
  • Chrit: Gitarre
  • Arno Özgen: Bass, backings
  • Highway: Drums 
    ---
    Ramonah Lenz: Backings im Song 'Leave It All Behind'

Zur Homepage mit Fotos, Terminen und weiteren Infos gelangt Ihr >HIER<.

 

Nun aber zu der 7 Songs gewichtigen EP, die HEY HEY uns in teils einfacher MP3-Qualität zum kostenlosen Download zur Verfügung stellt:

  • Mit Indifferent kommt zu Anfang eine recht entspannte Nummer in 117 BPM daher, bei der trotzdem das Fußwippen nicht aus bleibt. Der Gesang liegt angenehm und stressfrei im Ohr. Eigentlich schon ein Kandidat für die 'Empfehlung des Tages'... na mal sehen was noch so kommt.
  • I've Counted Ashes gibt mit 170 BPM ordentlich Gas, wobei es mir für das Tempo zwischendurch etwas an Action fehlt. Auch die Gitarren dürften noch eine Spur aggressiver sein. Klar, Verstärker ist an... trotzdem.
  • We Dance, der Titelsong zur EP - eine langsame Ballade in 126 bzw. 63 BPM. Erinnert mich vom Stil ein wenig an Pink Floyd. Der Gesang ist (absichtlich?) leicht übersteuert. Bis hierhin der stärkste Song für meinen Geschmack.
  • Bei 119 BPM soll man mit Leave It Behind für 5 Minuten und 39 Sekunden alles hinter sich lassen. Die Strophen sind im Gesang etwas zu sehr gezogen, was träge klingt. Ich denke, der Song könnte auch noch 2-3 BPM schneller sein. Die Melodie im Refrain ist toll, hier hätte ich mir vor dem Break nochmal die erste Version gewünscht, anstatt dieser Variation. Ab 3:56 dann meine Lieblingsstelle der ganzen EP!
  • I Took You, I Shook You will mit 122 BPM rockig rüber kommen, mir persönlich gefallen diese abgehackt gespielten Passagen allerdings überhaupt nicht. Nun gut, persönlicher Geschmack... und ein Filler muss ja mit drauf sein, dieser endet dann bereits nach 3:17.
  • Over war bei mir der erste Gedanke, als die Percussion einsetzte. Das Taktgefüge ist ungewöhnlich, stellt sich aber dann als 4/4tel-Takt in 152 BPM heraus. Auch hier würde ich von einem sehr geschmacksabhängigen Titel sprechen.
  • Zum Abschluß wird mit In Hell eine sehr schöne Ballade mit 122 BPM im 3/4tel-Takt präsentiert. Die ruhige Stimme des Sängers und die sanft kreischende Gitarre passen sehr schön hinein.

Unterm Strich habe ich mich als Empfehlung der Redaktion für den Song 'Leave It Behind' entschieden, trotz der Verbesserungswünsche. Der Grund? Diesen Song habe ich während der Rezensionserstellung am längsten gehört und die Melodie lag mir noch am nächsten Morgen im Ohr :o)

We Dance ist eine EP mit größtenteils guten bis sehr guten Songs, von denen mir die leicht rockig angehauchten Popsongs und die Balladen am besten gefallen. Die Dame im Background hätte ich gern öfter gehört, als nur in einem Song. Des Weiteren würde ich mir noch die Songtexte in den Songbeschreibungen wünschen.

Auf der Homepage der Band kann man die EP übrigens auch ordern, ob es die Songs dann durchgängig in 320kbit oder sogar als CD gibt, vermag ich nicht zu sagen.


Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Anhören dieser EP.
Lieben Gruß, Euer Andi :o)



Kommentare


von  Synchronic Beat am 01.08.2013
Aufrufe  7859



Anzeige


Weitere interessante Artikel