MyOwnMusic

Electro  Magazin

10 Fragen an RedRaw

SubStance
10 Fragen an RedRaw

Ich war wieder einmal auf Talentsuche, als mir RedRaw aus der Dubstep-Ecke auffiel und empfohlen wurde. (Danke an dieser Stelle an Binz). RedRaw ist schon länger musikalisch tätig und hat sich vor MyOwnMusic öfter in Foren rund um Fl Studio rumgetrieben. Jetzt ist er hier und ich kann euch sagen, wir haben da ein wirkliches Talent unter uns.

Das bedeutet für mich natürlich 10 Fragen-10 Antworten.


Hier sind sie:

 

1. Warum brauchst du Musik?

Musik bedeutet für mich Alles. Wenn es mir schlecht geht, heitert sie mich auf, wenn es mir gut geht, hält sie mich auf dem Level. Das ist wie eine Lebensgefährtin, nur dass ich dann schon 2 habe :-).
Ich habe mein Leben lang schon mit Musik zu tun. Auch schon als kleines Kind habe ich damals auf Küchenequipment Schlagzeug gespielt.


2. Welchen Song sollten sich die Besucher deiner Artistpage unbedingt anhören?

Den Remix von Cheetahmen, eines der schlechtesten Spiele, die ich in meinem Leben gesehen habe.
Hat echt super Musik, aber das Spiel selbst ist eine Katastrophe. Wer es sich gerne anschauen will, kann mal nach Action 52 googlen - in der Spielesammlung ist es die Hauptattraktion.

Also Drucksurfer - Cheetahmen.
http://www.myownmusic.de/player/?songid=366442


3. Was bedeutet MyOwnMusic für dich?

MyOwnMusic ist eine Plattform wie viele andere um seine Musik zu präsentieren.
Herausragend und einzigartig finde ich jedoch, eigene Charts zu haben, sowie ein Bewertungssystem mit Sternen UND Text.
Bin hier echt selten Online mittlerweile, was aber an meiner Ausbildung liegt und habe hier bisher nicht viel Schlechtes erlebt, bis auf Jemanden, der schlecht bewertet mit der Aussage, dass er das schon woanders gehört habe und die Synthesizer nicht selber programmiert worden sind. Aber das ignoriert man und schon ist die Welt wieder perfekt.


4. Wovon wirst du am meisten beeinflusst?

Von Freunden und Kreativität.
Da ich Freunde in jeder Art von Genre habe, bekomme ich auch Einflüsse aus aller Art von Musik.
Xenofish, Dansu, Dre, Dubnesia, Suvlow, Genetik-crew, Weigang, Kamnaji, Funtcase, zoli, Second Suspense (Susch, Reasy) und viele andere Freunde, die selber keine Musik machen aber echt super Resonanz geben.


5. Welches Equipment benutzt du?

Celviano AP38
Maus
Tastatur
2 27" Bildschirme (Bald 4)
Terrasoniq Phase X64 Soundkarte (unzufrieden)

Abhöre von:
ESI
Adam
Hifi Boxen
Fernsehr 7.1 auf 2.1 umgebaute Anlage

DAW's:
Hauptsächlich FL Studio 9/10/11, ansonsten aber auch
Cubase
Reason und
Ableton Live 8

Synths:
FM8
Massive
Absynth
Surge
3xosc

Plugins zähle ich jetzt nicht auf, da ich dermaßen viele besitze. Was bei der Frau der Schuh, ist bei mir das Plugin.


6. Mit wem würdest du gerne mal zusammenarbeiten?

Es gibt Einige, denen ich gerne mal über die Schulter schauen würde.
Ansonsten wäre eine Kollaboration mit Funtcase, Current Value, 16Bit, Teddy Killerz, EL-B und vieeeelen anderen echt der Hammer.


7. Wie lautet dein Motto?

Hmh, ich habe nicht wirklich Eines. Aber ich kann mir ein Motto zusammenschustern aus meiner Einstellung:
Eigene Musik bedeutet: selbst geschraubt, selbst eingespielt und eigene Idee.
Und - Wer Hilfe braucht, soll sie bekommen. Also helfe ich Anderen sehr gerne, wenn sie Probleme oder Fragen zu meiner Musik oder Dubstep haben. Ich habe meine Geheimnisse, aber ich gebe doch schon echt viel preis.


8. Was sind deine All-Time-Top 10?

Ouh, das ist schwer bei mir.
Sehr weit oben ist El-B - Ghostrider, gefolgt von Content - Scapulla, Content & Killawatt - Quantum, Genetix - Squidattack und vielen kleinen anderen Artists, die leider niemand kennt, wie: Dansu, Badklaat und Xenofish.


9. Was magst du absolut nicht?

Menschen die behaupten, es sei ihre eigene Musik, diese aber geklaut ist, Presets benutzt worden sind, oder Sampler wie Nexus benutzt wurden, weil meiner Meinung nach, das Sounddesign ganz oben steht.
Bei Nexus hat man ja echt abgefertigte Sounds, Kontakt ist schon ein großer Sprung in die richtige Richtung, es sind Instrumente die man sich nicht leisten kann, oder Sounds die man im Nachhinein noch echt gut verändern kann.
Ansonsten Menschen, die viel Geld haben und sich dadurch mit ihrer schlechten Musik hochkaufen können. Kenne da so Jemanden und finde es schade, wobei ich aber sagen muss, dass die Musik besser wird.


10. Was ist dein Geheimtipp hier bei MyOwnMusic?

Mein absoluter Geheimtipp bei MOM ist: Xenofish.
http://www.myownmusic.de/xenofish

Wer ihn nicht kennt, sollte das zwingend nachholen, alles was er macht klingt super fett, ausgefeilt und super Sounddesign.
Schade, dass er lange nicht so viel Ansehen hat, wie er es verdient. Aber das ist ja nun mal fast überall so.
Ich würde aber gerne noch einen Tipp ausserhalb von MOM geben und zwar die Musik-Crew, in der ich hier und da mitwirke: "Dubworxx".
( http://www.dubworxx.de/ ) im Raum Nürnberg recht bekannt.


Vielen Dank für das Interview, lieber RedRaw. Ich hoffe, es gefällt dir ein Gelbling zu sein und du machst weiter solch qualitativ, hochwertige Musik.

_______________________________

In eigener Sache:



Kommentare


von  Anti Rapper (AzumR) am 15.08.2013
Aufrufe  7393



Anzeige


Weitere interessante Artikel