anthonyzaro

anthonyzaro


BIO:

Freiheit pur

Anthony Zaro wird im Oktober 1985 in Moskau geboren. Mit fünf bekommt er seine ersten Klavierstunden, wobei diese meistens in Tänzen auf dem Tisch ausarten. Seine Hyperaktivität lässt auch nicht zu, dass Anthony eingeschult wird. So lebt er seine Kreativität in völliger Freiheit aus.

Eine Gitarre und viel Zeit

Mit neun zieht er mit seiner Familie nach Deutschland, wo er ab der 3. Klasse die Schule besucht. Als 13-jähriger bekommt er zum ersten Mal eine Gitarre in die Finger und nimmt beim russischen Ausnahmegitarristen Vladimir Tervo ein Jahr lang klassischen Gitarrenunterricht. Über die Jahre hinweg kommt Anthony Zaro immer mehr mit englischsprachigem Rock, Pop und Folk in Berührung. Wenn er Stücke nachspielt und nachsingt, tut er es so gut wie nie originalgetreu, was unweigerlich dazu führt, dass Anthony Zaro mit fünfzehn seine ersten eigenen Songs schreibt. Schließlich zieht er auf seine Konzertgitarre Stahlsaiten und geht seinen eigenen Weg..

Der Songwriter

Die Musik wird in den wechselhaften Zeiten zu seinem emotionalen Rückzugsort. Anthony Zaro komponiert früh eigene Stücke, dabei versucht sich der Songwriter am breiten Spektrum von Pop und Rock. Er schreibt Balladen genauso wie spielfreudigen und teils schweren Uptempo-Rock. In seinem Homestudio entstehen die ersten Aufnahmen. Dabei produziert Zaro viele Songs mit seinem guten Freund und Ausnahmebassisten Michael Palano aus Vancouver, Kanada. Im Frühjahr 2006 entsteht daraus das erste Album „Early Recordings“, noch unter dem Pseudonym „Zaranton“. Es folgen die ersten professionellen Aufnahmen von „Hey You“ und „One For Me“ in den Dorian Grey Studios bei München. 2006 erntet Anthony durch zahlreiche Auftritte und diverse Talentwettbewerbe erste öffentliche Anerkennung.

Jetzt geht‘s los

Mit Andy Susemihl findet der Songwriter im Frühjahr 2007 einen Produzenten, mit dem er hervorragend harmoniert, die Aussage seiner Songs auf den Punkt bringt und seine Power und Emotion im Studio einfängt. Es entsteht die EP „Hello! Hello!“. Anfang 2007 findet Anthony auch seine neue Band, die es schafft das Potenzial seiner Songs live in mitreißende Energie um zu setzen. Und das ist nur der Anfang…

BAND:

Tim Frenzl | Lead-Gitarre

Kann durch Beteiligung an diversen Rock- und Alternative-Formationen auf einen großen Erfahrungsschatz zurückblicken. Erste Erfolge verbuchte er 2003 mit der Band „Face of Fate“ und der Aufnahme eines Albums. Darüber hinaus war er als Studio-Musiker für mehrere Künstler und Bands unterschiedlichster Stilrichtungen tätig, darunter z.B. Engagements als Lead-Gitarrist beim Musical „Jesus Christ Superstar“ mit klassischem Orchester. Seit 2006 ist er mit der Coverband „Beatfyre“ in Süddeutschland unterwegs. 2007 stieg er in die Indie-Alternative-Combo „Rain“ ein und traf auf Anthony Zaro, dessen gitarrenlastigen Pop/Rock er seitdem mit seinen virtuosen Riffs & Soli prägt.

Peter Hornung | Drums & Percussion

Eine Groovemachine der besonderen Art. Mit Größen wie „Robert Wayne“ (Mary J. Blige, Marla Glen), „In strict confidence“ und der Begleitband von "TV Smith" bestritt er bereits eine große Anzahl an europaweiten Tourneen bzw. Sessions. Weiterhin stellt er sein Talent als versierter Drummer bei Formationen wie „Under Milk Wood“, „Roman Wreden“, „Girlsofsummer“ und auch Big Bands unter Beweis. Nebenbei ist er bei diversen Projekten als Studiodrummer & Arrangeur beschäftigt. Neben Anthony Zaro begleitet er Tomas Engel als Percussionist und Schlagzeuger und gibt als Dozent Unterricht für Schlagzeug und Percussion. Endorsement by Agner Drumsticks und Drumsonly-Schorndorf.

Steffen Schmidt | Bass

Sammelte Ende der Neunziger Jahre durch diverse Ambient und Avantgarde Projekte erste Erfahrungen. Es folgten Vinylveröffentlichungen unter verschiedenen Pseudonymen.
Seit dem Jahr 2004 am Bass bei unterschiedlichen Rock Bands, wie zum Beispiel der Sixties Band „The Stud”. Seit 2006 festes Bandmitglied bei der Indie-Alternative-Combo „Rain”. Anfang 2007 kamen „Vent” und Anthony Zaros Band hinzu.


Diskografie

Aufrufe 6658 mal aufgerufen
Hörzeit 59:28:28 Stunden angehört    Klicks 5583 mal angehört


Account melden