Magazin




Professional Audio 2/16 Inhalt

TESTS HARDWARE

Mikrofone

sE electronics X1R
Mit dem X1R hat die chinesische Mikrofonschmiede sE Electronics ein sehr günstiges, passives Bändchen-Mikrofon geschaffen, das die klassische runde Bändchen-Soundästhetik mit einem wohl dosierten Schuss Moderne verbinden möchte. Wofür sich der Schallwandler im Studio am besten eignet und was beim Umgang mit einem passiven Mic zu beachten ist, lesen Sie im Test.

Audio-Technica AT-One Systeme
Die AT-One-Systeme des japanischen Herstellers Audio-Technica präsentieren sich als Sets bestehend aus Bodypacksender (+ Lavalier-Mic) oder Handsender samt Empfängereinheit und möchten so eine Einstiegslösung unter 300 Euro in die Wireless-Mikrofonie bieten. Ob der Nutzer bei dieser Budget-Lösung Kompromisse eingehen muss, haben wir im Praxistest für Sie herausgefunden.


USB-Audio-Interfaces

Presonus Studio 192
Der amerikanische Pro-Audio-Hersteller schickt sich mit dem Modell Studio 192 an, ein neues Interface-Flaggschiff in sein Portfolio zu etablieren. Eine reichhaltige Ausstattung, bis zu 32 Kanäle, davon acht Mikrofon-Eingänge, der virtuelle Fat Channel und als erstes Interface der Firmengeschichte überhaupt mit USB3-Schnittstelle ausgestattet, soll der Neuling künftig als zentrales Studio-Werkzeug für sehr guten Klang und reibungsloses Arbeiten sorgen. Was USB3 tatsächlich leistet und wie sich das 192 gegenüber seinen Mitbewerbern behauptet, steht im Test.

Studio-Monitor

Auratone 5C Super Sound Cube (frei lesbar!)
Die würfelförmigen Passiv-Lautsprecher des US-amerikanischen Herstellers Auratone galten in den 1970er- und 1980er-Jahren als der Geheimtipp, wenn es um den sogenannten „Real-Life-Check“ einer Produktion geht. Für selbigen empfehlen sich die heute wieder erhältlichen Modelle, die auf den Namen 5C Super Sound Cube, hören. Welchen Aufgaben die Klangwürfel im Studio außerdem gewachsen sind, erfahren Sie ab Seite 40.

TESTS SOFTWARE

Mastering-Plug-in

Izotope Ozone 7 Advanced
Die Mastering-Suite geht in seiner siebten Version noch ein Stück weiter in Richtung Analog-Sound. Neue Prozessoren mit Vintage-Flair, aber auch viele Verbesserungen an bereits existierenden Effekten, stellen das Klangwerkzeug auf eine neue Stufe, wenn es darum geht Mixen zum perfekten Gesamtsound zu verhelfen.

Sample Library

Spitfire Audio Albion One
Der britische Soundware-Spezialist legt eine eigenwillig ausgestattete Orchester-Library mit besonderem Konzept vor, die das Produzieren Hollywood-reifer Arrangements zu einem Klacks macht. Dabei ist eine Menge an Detailarbeit und soundtechnisches Know-how eingeflossen, um trotz einfacher Bedienung ein stets qualitativ exzellentes Ergebnis zu erhalten.


Storys & Interviews

Interview Mitch “Ambient White”
Mit seinem Album „Ambient White“ legt der österreichische Produzent und Komponist Michael „Mitch“ Dörfler ein Stück Ambient-Musik vor, das mit vielen Klischees dieses Genres bricht und gerade deswegen heraussticht. Im Interview offenbart er freimütig eine höchst interessante Sehweise auf dieses Genre und hält auch nicht hinterm Berg hinsichtlich des Produktions-Konzepts, das quirlig zwischen Dub und elektronischen Kompositions-Techniken à la Stockhausen, Xenakis und Co. wandelt.

Reportage „Heisskalt“
Heisskalt nennt sich eine im Untergrund mittlerweile recht beliebte Newcomer-Band, die sich gerade auf einer Tour durch die deutschen Clubs einen Namen erspielt. Dabei legen die jungen Musiker vor allem Wert auf einen guten Live-Sound, der bewusst nach an ihrem Studio-Sound angelegt ist. Wie ihnen das auf der Bühne gelingt, hat Autor Nicolay Ketterer im Gespräch mit den Musikern erfahren.

WORKSHOPS

Workshop: Tontechnik-Praxis Live und im Studio, Teil 3
Im dritten und letzten Teil von Igl Schönwitz‘ Praxis-Workshop geht es um bewährte Strategien und Herangehensweisen für den Mix. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Live-Mix und wie bereits durch richtige Mikrofonie (anhand vieler Instrumentenbeispiele erklärt) optimale Grundbedingungen für die Arbeit am Pult geschaffen werden.

Grundlagen: Räumlich Mikrofonierung
Analog- und Technikgeschichte-Experte Uli Apel entführt in seinem diesmaligen Wissensartikel in das Reich des räumlichen Mikrofonierens für Stereo- und Mehrkanalwiedergabe. Zur Sprache kommen dabei neben den heute gängigen Methoden auch historische und etwas in Vergessenheit geratene Setups – selbst ausprobieren ausdrücklich erwünscht.


von  Professional audio am 02.02.2016
Aufrufe  1788